LEISTUNGEN
 
 
TRAGWERKSPLANUNG
 
HOLZSCHUTZ
 
BAULEITUNG
 
BRANDSCHUTZ
 

Tragwerksplanung ist der Versuch, die physikalischen Gesetze mit den künstlerischen Ambitionen des Architekten und dem ökonomischen Potential des Bauherren in Übereinstimmung zu bringen. Erschwerend kommt hinzu, daß diverse Regeln und Gesetze zu beachten und die begrenzten Möglichkeiten der Bauausführenden zu berücksichtigen sind. Das bedeutet, daß Kompromisse gefunden werden müssen, die den Wünschen aller Beteiligten gerecht werden. Dieser Aufgabe stellen wir uns.

Bei der Planung des Bauvorhabens in der Scheffelstraße 25 in Leipzig mußte berücksichtigt werden, dass ein tragfähiger Baugrund erst etwa 5,0 m unter dem Gebäude vorhanden war. Eine Tiefergründung war unvermeidlich. Zur Auswahl standen verschiedene Bohrverfahren und das patentierte CSV-Verfahren, das durch die Firma Bauer angeboten wurde. In Zusammenarbeit mit unserem Bodengutachter haben wir uns für das letztgenannte Verfahren entschieden.

 
Beim CSV-Verfahren (Coplan-Stabilisierungsverfahren) wird eine Mischung aus Sand und Bindemittel in den Boden eingebracht und bildet nach dem Abbinden eine Säule, die den Baugrund stabilisiert. Die Anwendung dieses Verfahrens ermöglichte erhebliche Einsparungen gegenüber einer konventionellen Pfahlgründung.